A A
Drucken
Suche
Herzlich willkommen im Landkreis Traunstein
 
Landkreis Traunstein
Startseite » Aktuelles » Pressemitteilungen

Kiesflächen und Straßenränder werden zu blühenden Farbtupfern

Auf insgesamt gut 600 Quadratmeter landkreiseigenem Schulgelände wurden in den letzten Wochen Blumenwiesen, Säume und Wildblumenstandorte angelegt. Die drei Traunsteiner Berufsschulen,  das Chiemgau-Gymnasium, das Schulzentrum Trostberg und die Realschule Marquartstein werden schon bald von blühenden Farbtupfern geziert. Der Landkreis Traunstein will mit dieser Aktion ein Vorbild sein. Landrat Siegfried Walch, der im März die Initiative „Blühender Landkreis Traunstein“ gestartet hatte, besuchte am Freitag persönlich die Berufsschule I in der Wasserburger Straße, wo sich aus einer einst öden Kiesfläche deutlich sichtbar lebendiges Grün entwickelt. Der Kreisfachberater für Gartenbau und Landespflege Markus Breier erklärte ihm und Schulleiter Wolfgang Kurfer, dass bei der derzeitigen Wetterlage noch etwas Geduld angesagt ist, bis die 30 verschiedenen einheimischen Wildpflanzen ihre volle Pracht entfalten. Die Einsaat erfolgte mit den Hausmeistern. Sie werden die Flächen zukünftig auch pflegen. Zum Konzept gehört, dass sich die Flächen im Lauf der nächsten Jahre dynamisch entwickeln. Ackerwildkräuter werden nur in den ersten ein bis zwei Jahren vorhanden sein, danach übernehmen die dauerhaften Blumenarten das Zepter. Demnächst werden auch einzelne Abschnitte das 380 Kilometer umfassenden Kreisstraßennetzes zu Visitenkarten des „Blühenden Landkreises Traunstein“ umgewandelt. Auf insgesamt 41 Kilometer werden die Ränder und Böschungen vorerst nicht gemäht, damit Insekten auch dort mehr Nahrung finden.


Bild Bild

Online-Dienste

Links