A A
Drucken
Suche
Herzlich willkommen im Landkreis Traunstein
 
Landkreis Traunstein
Startseite » Aktuelles » Bildergalerie

Bildergalerien

Auf dieser Seite haben Sie einen Überblick über die vorhandenen Bildergalerien.

„Traunstein zeigt Schleife“ - Fotoaktion des Gesundheitsamtes am Welt-Aids-Tag 2011

Die rote Aidsschleife ist das Symbol für den weltweiten Kampf gegen die Erkrankung Aids und für die Solidarität mit den Betroffenen. Das Präventionsteam des Gesundheitsamtes Traunstein hat für den Welt-Aids-Tag eine Fotoaktion durchgeführt und viele schöne Motive mit der großen Aidsschleife in der Traunsteiner Innenstadt aufgenommen (s. Foto). Als Dankeschön verteilten Dr. Anja Teebken und Sozialpädagogin Britta Barth Kuchenschleifen, für die sie Spenden in einer Gesamthöhe von 80 Euro erhielten. Die Spende wird der deutschen Aidsstiftung für ein Mütterprojekt in Mosambik übergeben.

Zur Galerie

Verleihung des Goldenen Ehrenrings des Landkreises Traunstein an Papst Benedikt XVI. am 30. Juli 2011

Die Heimat beim Papst: am 30. Juli 2011 reiste Landrat Hermann Steinmaßl mit einer rund 300 Personen starken Delegation aus dem Chiemgau nach Italien. In der Sommerresidenz des Papstes "Castel Gandolfo" verlieh Landrat Steinmaßl dem Heiligen Vater den Goldenen Ehrenring des Landkreises Traunstein. Für den passenden Rahmen sorgten u.a. die Musikkapelle Törring-Inzing, die Gebirgsschützen sowie Plattler, Trachtler mit Tänzen und Goaßl-Schnalzer.

Zur Galerie

Das Landratsamt der Bevölkerung von A bis Z vorgestellt

Viel los war beim Tag der offenen Tür des Landratsamts Traunstein, der anlässlich der Gebietsreform vor 40 Jahren durchgeführt wurde. Rund 4000 Leute kamen im Laufe des Tages und zeigten großes Interesse, wie der Landkreis so funktioniert. Nach Auskunft von Pressesprecher Roman Schneider ist es den ganzen Tag schön flüssig und ohne „Stau“ dahingegangen. Am Ende der Veranstaltung war der Landrat mit dem Besucherandrang natürlich „hochzufrieden“.

„Wir wollen die Vielfalt präsentieren, die der Landkreis als modernes Dienstleistungsunternehmen für seine Bürger zu bieten hat“, erklärte Landrat Hermann Steinmaßl in seiner Eröffnungsrede. Von A bis Z bedeutet dies: von der Ausländerbehörde bis zur Zulassungsstelle.


Laut Landrat ist der Landkreis inzwischen zu einem Unternehmen mit 320 Millionen Euro Umsatz und rund hochmotivierten 2900 Mitarbeitern angewachsen. Mit einer Ausstellung wurde auf die Gebietsreform vor 40 Jahren hingewiesen, bei der ein großer Teil des ehemaligen Landkreises Laufen hinzu gekommen war. Zuvor hatten besonders die nördlichen Landkreisbürger aber noch einen harten Kampf zum Verbleib im Traunsteiner Landkreis zu bestreiten, denn der Wasserburger Landrat hatte ein Auge darauf geworfen, um seinem Landkreis zu erhalten. Dabei entstand der Wahlspruch „Von Schnaitsee bis zum Alpenrand bleiben wir im Kreis beinand“. Dies war übrigens auch das Lösungswort für das Preisausschreiben, bei dem es als ersten Preis einen einstündigen Rundflug mit einem Motorsegler des Deutschen Alpensegelflugschule Unterwössen zu gewinnen gab.

Eine weitere Ausstellung zeigte die Geschichte des Landkreises seit 1945 bis heute von der Verwaltung des Mangels bis zum heutigen modernen Unternehmen anhand der Biografien der in diesem Zeitraum tätigen Landräte. Eine Fotoausstellung erinnerte zudem an den Besuch bei Papst Benedikt XVI. in Castel Gandolfo, bei dem ihm der Ehrenring des Landkreises verliehen wurde. Die Musikkapelle Inzing-Törring, die damals als „Papstmusik“ dabei war, sorgte im Veranstaltungszelt für die musikalische Unterhaltung.

Bei einem ausgeschilderten Rundgang durch die beiden Landratsgebäude rechts und links der Ludwig-Thoma-Straße boten die Mitarbeiter aller Abteilungen und Sachgebiete den Besuchern einen Überblick über die gesamten Bandbreite und die Vielfalt ihres Aufgabenspektrums für viele Lebensbereiche: zum Beispiel das Amt für Kinder, Jugend und Familie, die Betreuungsstelle, das Bauamt, die Untere Naturschutzbehörde, das Sachgebiet für Raumordnung und Kreisentwicklung, die Ausländerbehörde, das Sachgebiet Soziales und Senioren, die Tiefbauverwaltung, der Bauhof, der Katastrophenschutz, die Lebensmittelüberwachung, das Sachgebiet Immissionsschutz und Abfallrecht, der Sonnenkreis Traunstein, das Gesundheitsamt und das Veterinäramt.

Diese unvollständige Auszählung macht bereits deutlich, in wie vielen Bereichen die Landkreisbürger im Alltag mit dem Landratsamt zu tun haben. Zu erwähnen sind auch die Unternehmen, an denen der Landkreis ganz oder teilweise beteiligt ist wie die Kreisaltenheime GmbH, die Kliniken Südostbayern AG, das Jobcenter Traunstein, die Wohnungsbau GmbH, die Wirtschaftsförderungs GmbH und die Integrierte Leitstelle.

Natürlich war der Tag der offenen Tür nicht nur ein Besuchstag in den vielen Büroräumen, denn die Organisatoren hatten ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Der Landrat eröffnete bei seinem Rundgang offiziell die Online-Auskunft des Bauamts, mit der jeder per Internet den aktuellen Bearbei-tungsstand seines Bauantrags abfragen kann. Für Kinder gab es eine Kinderspielstraße mit vielen bunten Attraktionen. Die Ausländerbehörde lud zu einem Einbürgerungstest ein. Wie er beim Landrat ausgefallen ist, blieb wegen des Datenschutzes allerdings geheim. Beim TÜV konnte man die MPU machen, ohne dass einem gleich der Führerschein abgenommen wurde. Im Kulturcafé wurden Kaffee und Kuchen zugunsten der Bürgerhilfestelle für die Unterstützung der Musikschulen im Landkreis verkauft. Die Gartenfachberatung informierte über „Leben im Grünen“. Beim Sachgebiet Waffengebiet konnte jeder seine Schießkünste mit einem Lasergewehr ausprobieren. Ferner gab es einen Informationsstand über Ausbildungsmöglichkeiten im Landratsamt. Besonders bei der Jugend gefragt war das Internetcafé der Informations- und Kommunikationstechnik. Einige seiner Fahrzeuge stellte der Kreisbauhof aus. Sehr gefragt waren die Fahrten mit den Drehleitern, die die Feuerwehren aufgestellt hatten. Diese repräsentative Aufzählung allein zeigt schon:

Wer nicht zum Tag der offenen Tür des Landratsamts gekommen ist, der hat wirklich etwas versäumt.

Bjr

Zur Galerie

Tag der offenen Tür im Landratsamt Traunstein - Im Büro des Landrats

Beim "Tag der offenen Tür" am Samstag, den 23. Juni 2012, hatten die Besucherinnen und Besucher einmalig die Gelegenheit, sich am Schreibtisch des Landrates ablichten zu lassen...

Zur Galerie

Sportlerempfang 2013

Impressionen des Sportlerempfangs am 06.04.2013

Zur Galerie

Ministerpräsident Horst Seehofer zu Besuch im Landkreis Traunstein

Bei einem dicht gesteckten Programm in vier Gemeinden des Landkreises Traunstein verschaffte sich Ministerpräsident Horst Seehofer am Donnerstag, den 28.06.2012, ein Bild vom Landkreis. Diese Stationen waren in Waging am See mit Besichtigung der Bergader Privatkäserei GmbH, Trostberg mit Besuch des Kreiskrankenhaus, Seebruck mit einer Römerschiffs- und Dampferrundfahrt auf dem Chiemsee sowie Bergen mit Ausklang im Festsaal in Anwesenheit der Beauftragten der Kommunen und des Landkreises Traunstein.

Zur Galerie

Hebfeier für die Turnhalle am Sonderpädagogischen Förderzentrum Traunstein am 12. Oktober 2010

Der Rohbau für die Turnhalle am Sonderpädagogischen Förderzentrum steht. Der Landkreis Traunstein feierte nach einem bisher unfallfreien Verlauf Hebfeier. Zu dieser waren u.a. einige Kreisräte, die Schulleitung des SFZ und Vertreter des Fördervereins, die Architekten Aiblinger und Aiblinger, Handwerker und Nachbarn gekommen.

Zur Galerie

Ehrungen des Landkreises Traunstein für ehrenamtliches Engagement und freiwilligen Umweltschutz am 11. Oktober 2010

Landrat Hermann Steinmaßl lud am 11. Oktober 2010 ins Landratsamt ein, um Frauen und Männer für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement zu ehren. Zusätzlich wurden auch Verdienste im freiwilligen Umweltschutz anerkannt.

 

Ehrungen:

- Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung: Waltraud Wiesholer-Niederlöhner aus Traunstein

 

- Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern: Margarete Auer aus Traunreut, Josef Thanbichler aus Lauter

 

- Ehrenurkunde für 25 Jahre Feldgeschworene: Martin Baumann aus Kirchanschöring, Johann Köck, Josef Rannetsberger, Johann Schartner (alle aus Tacherting), Nikolaus Mitterer aus Seeon-Seebruck, Josef Mayr aus Obing.

 

- Ehrenzeichen am Bande für langjährige Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz: Patricia Höflinger aus Reit im Winkl, Roswitha Stemmer aus Fridolfing, Dieter Bayer aus Traunreut, Johann Brandmayr aus Kienberg, Bernhard Ecker aus Siegsdorf, Heinrich Gobmaier jun. aus Reit im Winkl, Peter Hainz aus Seeon, Helmut Hilscher aus Rohrdorf, Mario Krüger aus Siegsdorf, Anton Linner aus Altenmarkt, Johann Regnauer aus Seebruck, Horst-Friedrich Studener aus Unterwössen.

 

- Umweltpakt Bayern: Kreisklinik Traunstein, Kreisklinik Trostberg.

 

Fotos: Andreas Wittenzellner, Landratsamt Traunstein

Zur Galerie

Regionalausstellung CHIEMGAU 2010 in Trostberg

Vom 1. bis 3. Oktober fand in Trostberg die Regionalausstellung CHIEMGAU statt. Der Landkreis Traunstein beteiligte sich in diesem Jahr u.a. mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, den Kreisaltenheimen, dem Sonnenkreis Traunstein, dem SG 2.21 Kultur und Heimatpflege und dem Chiemgau Tourismus. Hier einige Impressionen zur Ausstellung.

Zur Galerie

Blattl-Sonntag: 20. Cafe Amtsstüberl im Landratsamt

Zum 20. Mal fand das „Café AMTSSTÜBERL“ von Landratsgattin Renate Steinmaßl und den Bürgermeisterfamilien statt. Es gab wieder eine große Auswahl verschiedenster Kuchen und Gebäcksorten. Der Erlös aus dem Verkauf kam der „Aktionsgemeinschaft für behinderte Menschen“ (AfbM) zugute, die heuer ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Aus diesem Anlass fand im Landratsamt eine Andacht mit Bruder Leopold statt. Renate Steinmaßl würdigte danach sowohl die Arbeit der AfbM als auch die der Bürgermeisterfrauen. Seit 1992 sind rund 85 000 Euro zusammen gekommen. Der Sprecher der AfbM, Martin Dworschak, erklärte, seine Organisation setze sich seit drei Jahrzehnten für die gesellschaftliche Integration von Behinderten und die Unterstützung deren Familien ein. Landrat Hermann Steinmaßl wies besonders auf die Fortschritte bei der Situation der Behinderten hin. Die AfbM sei dabei „Antreiber und Kümmerer gewesen“. Die Gründerin des „Café AMTSSTÜBERLs“, Heidi Strobl, nannte als Ziele, Geld für Behinderte zu erwirtschaften und eine Gelegenheit zum besseren Kennenlernen unter den Bürgermeisterfrauen zu bieten. Vor dem Landratsamt wurde das Jubiläum der AfbM mit einem bunten Programm gefeiert. Teilgenommen haben Mitglieder der AfbM wie das Caritas-Zentrum, die Lebenshilfe, der VdK, das Wilhelm-Löhe-Zentrum, die AWO, das HPZ Ruhpolding oder der MHD. MdL Klaus Steiner, Landrat Hermann Steinmaßl und Trostbergs Bürgermeister Karl Schleid gingen mit Martin Braxenthaler, mehrfacher Paralympics-Sieger und Weltmeister im Monoski, auf einen Rollstuhlparcours. (Text: bjr, Pressestelle Landratsamt; Fotos: Landratsamt)

Zur Galerie

Bürgerpreis 2013

Impressionen vom 01.07.2013

Zur Galerie

Einweihung und Verkehrsfreigabe TS 45 - Bahnüberführung Übersee

Ein seit über 80 Jahren lang ersehntes Projekt wurde 2011 endlich abgeschlossen: eine neue Bahnüberführung in Übersee. Am 25. Juli 2011 fand dazu die feierliche Einweihung und Verkehrsfreigabe u.a. neben Landrat Hermann Steinmaßl mit Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, Landtagsabgeordneten Klaus Steiner und Bürgermeister Marc Nitschke statt.

Die kirchliche Segung nahmen Dekan Konrad Kronast und Pfarrer Wolfgang Schmidt-Pasedag vor. Nach Durchschneiden des Bandes fuhren die Ehrengäste mit Oldtimern durch die Unterführung. Anschließend wurde diese mit der Blaskapelle Übersee-Feldwies auch für die Fußgänger freigegeben.

Zur Galerie

Einweihung Teilneubau und Sanierung des Kreisaltenheims Trostberg

Nach zwei Jahren Bauzeit wurde am 13. Mai 2011 der Teilneubau und das sanierte Kreisaltenheim Trostberg feierlich eingeweiht. Staatsministerin Christine Haderthauer hielt die Festrede. Ein rund um gelungener Festakt mit vielen Gästen bei Kaiserwetter. Hier einige Impressionen.

Zur Galerie

Informationsveranstaltung "Effiziente Betriebe" vom Sonnenkreis Traunstein und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Um „Energie-Effizienz in Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe“ ging es in einer gemeinsamen Informationsveranstaltung der Initiative „Sonnenkreis Traunstein“ und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Traunstein am 10. Mai 2011 im BSH-Infozentrum in Traunreut. Hochkarätige Hauptreferenten waren Professor Eberhard Jochem vom Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung Karlsruhe, Dirk Vogt von der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern sowie Frank Schneider, Energieexperte der Handwerkskammer Unterfranken in Würzburg. Ihren Vorträgen schloss sich eine Podiumsdiskussion an.

Zur Galerie

Feierstunde nach dem Sportler-Empfang 2011

Nach dem Sportler-Empfang traf man sich noch im Casino des Landratsamtes, um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Zur Galerie

Sportler-Empfang 2011 des Landkreises Traunstein

Zu einem großen Empfang im Landratsamt hatte Landrat Hermann Steinmaßl am 30. April 2011 rund 100 Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis Traunstein eingeladen. Unter den Gästen waren Skilangläufer Tobias Angerer, Biathlet Andi Birnbacher, Monoskifahrer Martin Braxenthaler und Eisschnellläuferin Anni Friesinger-Postma. Sie alle wurden für ihre Leistungen und Erfolge bei nationalen und internationen Wettbewerben, u.a. bei Weltmeisterschaften und Olympia, in der Saison 2010/2011 ausgezeichnet. Hier einige Impressionen der Veranstaltung.

Zur Galerie

Auszeichnung von Anni Friesinger-Postma mit dem Chiemgau Panther

Im Mittelpunkt des Sportler-Empfangs 2011 stand die Ehrung der Eisschnellläuferin Anni Friesinger-Postma mit dem Chiemgau Panther. Diesen erhielt sie aus den Händen des Landrats für ihre herausragenden sportlichen Erfolge und als langjährige Botschafterin des Chiemgaus.

Zur Galerie

Online-Dienste

Links