A A
Drucken
Suche
Herzlich willkommen im Landkreis Traunstein
 
Landkreis Traunstein

Termine und Aktionen 2018

Termine:

März 2018
Präsentation der neuen Broschüre „Blütenvielfalt für Bienen & Co“
In Zusammenarbeit mit den Kreisverbänden des Verbands Bayerischer Imker, des Verbands Bayerischer Bienenzüchter und des Kreisverbands für Gartenkultur und Landespflege ist eine neue Broschüre mit bienen- und insektenfreundlichen Anregungen für den heimischen Garten erschienen.


14. April, 14 Uhr
Frühjahrsblüher auf der Obstwiese
Erkundung eines Obstangers zur Obstbaumblüte und zahlreichen Frühjahrsblühern in der Wiese. Die Begehung findet statt bei Familie Lutz, Götzinger Straße 110 in Kirchanschöring. Es ist eine Kooperation von Kreisfachberater Markus Breier, dem Landschaftspflegeverband Traunstein und der Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel.
Wo? Familie Lutz, Götzinger Straße 110, Kirchanschöring
Kooperationsveranstaltung:
- LRA Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege, Markus Breier
- Landschaftspflegeverband Traunstein e.V.
- Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel


Mai 2018
Aussaat der Silphie als Biogas-Mais-Ergänzung
Das Pilotprojekt zur Etablierung der Silphie als Energiepflanze und Bienenweide wird im Rahmen des Blühenden Landkreises betreut. Das Landratsamt Traunstein (Fachberatung für Gartenkultur und Landespflege und das Regionalmanagement) fördern die hohen Kosten für die Aussaat. Der Maschinenring Traunstein organisiert die praktische Aussaat. Die landwirtschaftlichen Verbände und Ämter unterstützen den Versuchsanbau.


11. Mai, 8 Uhr
Erster Pflegetag im Projekt „Naturnahes Öffentliches Grün im Landkreis Traunstein“
Gemeinsam mit dem Planer Dr. Reinhard Witt findet in der ausführenden Projektgemeinde Fridolfing der erste von zwei Pflegetagen zur Entwicklung der 2017 angelegten Blumenwiesen statt. An weiteren Gemeinden nehmen teil: Trostberg, Pittenhart, Obing, Grassau und Marquartstein.


08. Juni, 19 Uhr
Wildblumenwiese – Blütenpracht und Mähtechnik
Neben der Besichtigung eines Obstangers zur schönsten Wiesenblüte wird die unterschiedliche Mähtechnik demonstriert und diskutiert: Sensenmähen und Dengeln, Hand-Balkenmäher und Traktor mit Messerbalken.
Wo? Benno Graf, Stöttham bei Chieming (Obstwiese am nördlichen Ortsrand)
Kooperationsveranstaltung:
- LRA Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege, Markus Breier
- Landschaftspflegeverband Traunstein e.V.
- Kreisverband Traunstein für Gartenkultur und Landespflege e.V.


24. Juni
Tag der offenen Gartentür in Tyrlbrunn
Die Veranstaltung findet im 3jährigen Rhythmus im Landkreis Traunstein statt. Der Kreisfachberater am Landratsamt und der Kreisverband Traunstein für Gartenkultur und Landespflege beraten zum bienenfreundlichen Garten, Blumenwiesen, Insektenhotel und sinnvollen Balkonbepflanzungen.
Wo? Tyrlbrunn, Gemeinde Palling


07. August
Zweiter Pflegetag im Projekt „Naturnahes Öffentliches Grün im Landkreis Traunstein“
Gemeinsam mit dem Planer Dr. Reinhard Witt findet in der ausführenden Projektgemeinde Fridolfing der zweite Pflegetag zur Entwicklung der 2017 angelegten Blumenwiesen statt. An weiteren Gemeinden nehmen teil: Trostberg, Pittenhart, Obing, Grassau und Marquartstein.


22. September, 14 Uhr
Vielfalt im Obstanger – Sorten, Ernte und Verarbeitung
Streuobstwiesen sind unsere artenreichsten Lebensräume, bieten gesundes Obst und sind wichtiger Bestandteil unserer Kulturlandschaft. Zur Verarbeitung geht es dann in die Obstpresserei Stöger.
Wo? Fam. Strohmayer, Gröbener Str. 23, Übersee; im Anschluss zur Obstpresserei Stöger
Kooperationsveranstaltung:
- LRA Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege, Markus Breier
- Landschaftspflegeverband Traunstein e.V.
- Kreisverband Traunstein für Gartenkultur und Landespflege e.V.


Vsl. Oktober
Start Biodiversitätsprojekts „Alte Kernobstsorten in den oberbayerischen Voralpenlandkreisen“
Gemeinsam mit den Nachbarlandkreisen TÖL, MB,, RO, WM, BGL und in Zusammenarbeit mit der Regierung von Oberbayern startet das 5-jährige Projekt zur Dokumentation, Erhaltung und Verbreitung alter Apfel- und Birnensorten.


14. November
Festveranstaltung zur Kreisprämierung „Der bienenfreundliche Garten“
Gärten bieten viele Möglichkeiten zur Unterstützung von Honigbienen, Wildbienen und anderen Blütenbesuchern. Es werden im Herbst die bienen- und insektenfreundlichsten Gärten im Landkreis Traunstein ausgezeichnet. Die Kreisprämierung findet alle 3 Jahre in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Traunstein für Gartenkultur und Landespflege statt.

Aktionen und Maßnahmen:

„Blühende Schule“
Blütenflächen für einheimische Insekten werden an ausgewählten Landkreis-Schulen geschaffen. Jeder Quadratmeter Blütenvielfalt zählt und bringt so die Wertschätzung und bunte Abwechslung an die Schulen.


„Bienen in der Stadt“
Am Alten Schulamt (Crailsheimstraße, Traunstein) werden in Kooperation mit dem Verband Bayerischer Bienenzüchter e.V., Ortsgruppe Traunstein, Bienen- und Hummelkästen aufgestellt. Die Stadt bietet mit einer Vielzahl an Gärten und Blüten einen abwechslungsreichen Lebensraum auch für Bienen und Co.


„Straßenbegleitgrün entlang der Kreisstraßen“
Das Straßennetz der Kreisstraßen durchzieht mit 380 km den ganzen Landkreis. Die Pflege dieser Strecken ist wichtig für den Erhalt der Verkehrssicherheit. Wir pflegen möglichst extensiv und schonend, um Blütenvielfalt zu erhalten. Wie diese Vielfalt gefördert werden kann, wird auch 2018 auf Teilabschnitten getestet. Ziel ist eine praxistaugliche Anleitung für die Vereinbarkeit von Verkehrssicherheit und Blütenvielfalt.


„Pilotprojekt Naturnahes Öffentliches Grün“
Gemeinsam mit interessierten Gemeinden im Landkreis werden in diesem Projekt blühende Flächen und bunte Vielfalt geschaffen. Beim Projekt nehmen die Bauhof- und Gärtnerei-Mitarbeiter der Gemeinden teil, damit das Wissen um die Anlage und Pflege zukünftig vor Ort ist für weitere eigene Aktivitäten.


„1,5 Hektar bunte Blumenwiese“
Der Landkreis hat 2017 nahe Übersee auf eigenem Grund eine große Blumenwiese geschaffen. Hier zeigt sich auf EINER Fläche die Vereinbarkeit von Landwirtschaft (extensive Wiesennutzung), Naturschutz (Lebensraum für Pflanzen und Tiere), Ökokontonutzung (als Ausgleichsfläche) und bunter Schönheit. Dieses Jahr zeigt sich die Fläche erstmalig in ihrer dauerhaften Blütenfülle.

Online-Dienste

Links