A A
Drucken
Suche
Herzlich willkommen im Landkreis Traunstein
 
Landkreis Traunstein

Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen

 

Ansprechpartner/innen:

Cornelia Mösenlechner

Zi.Nr.: E 108

Telefon: 0861/58-242


Katja Krengel-Breyer

Zi.Nr.: E 108

Telefon: 0861/58-223


Max Schindlmayr

Zi.Nr.: E 109

Telefon: 0861/58-7019


Gabi Zott

Zi.Nr.: E107

Telefon: 0861/58-399

Fax:

0861/58584

Anschrift:

Landratsamt Traunstein
Soziales und Senioren
Herzog-Friedrich-Str. 6

83278 Traunstein

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr,
Montag - Donnerstag von 13:30 bis 16:00 Uhr und nach telefonischer Terminvereinbarung


Aufgabe der Fachstelle nach dem Bayerischen Pflege- und Wohnqualitätsgesetz ist es, darauf hinzuwirken, dass

Würde, Interessen und Bedürfnisse der älteren, pflegebedürtigen Volljährigen oder volljährigen behinderten oder Behinderung bedrohten Menschen vor Beeinträchtigung geschützt,

  •  Selbständigkeit, Selbstbestimmung, Selbstverantwortung sowie die Lebensqualität der Bewohner gewahrt und gefördert,
  • eine dem allgemein erkannten Stand der fachlichen Erkenntnisse entsprechende Betreuung und Wohnqualität gesichert werden sowie
  • die Mitwirkung der Bewohner gewährleistet und
  • die Einhaltung der dem Träger gegenüber den Bewohner obliegenden Pflichten gesichert ist.

Die Fachstelle überwacht die stationären Einrichtungen durch wiederkehrende oder anlassbezogene Prüfungen. Die Qualität der Betreuung und Pflege in den ambulanten Wohnformen sowie stationären Einrichtungen wird grundsätzlich einmal im Jahr unangemeldet überprüft.

Die Fachstelle berät und informiert

  • Bewohner sowie Bewohnervertretungen über ihre Rechte und Pflichten
  • Personen, die ein berechtigtes Interesse haben, über stationäre Einrichtungen und über die Rechte und Pflichten der Träger und Bewohner
  • auf Antrag Personen und Träger, die Schaffung von Einrichtungen anstreben oder derartigen Einrichtungen betreiben, bei der Planung und dem Betrieb

Ebenso wird die Unterrichtung der Bewohner und Mitglieder der Bewohner-vertretung gefördert, über die Wahl und die Befugnisse sowie die Möglichkeit der Bewohnervertretung die Interessen der Bewohner in Angelegenheiten des Betriebs von stationären Einrichtungen zur Geltung zu bringen.