A A
Drucken
Suche
Herzlich willkommen im Landkreis Traunstein
 
Landkreis Traunstein

Erweiterung der Klasse 1a auf die neue Klasse A

Ein Vorbesitz der Klasse 1a berechtigt nach Ablauf von 2 Jahren nicht automatisch zum Führen von Krafträdern der Klasse 1, jetzt Klasse A (unbeschränkt). Die neue Fahrerlaubnis muss erteilt sein. Dies geschieht durch die Aushändigung des neuen Kartenführerscheins.

 

Voraussetzungen:
2-jähriger Vorbesitz der Klasse 1a oder Direkteinstieg in die Klasse A (unbeschränkt) nach Vollendung des 25. Lebensjahres seit 01.01.1999 möglich. Unterlagen wie bei Umstellung.

 

Klasse A ohne ausreichenden Vorbesitz:
Sollten Sie eine Erteilung der unbeschränkten Klasse A vor Ablauf der Zwei-Jahres-Frist wünschen, so ist lediglich eine praktische Ausbildung bei einer Fahrschule und die Ablegung einer praktischen Fahrprüfung erforderlich.

 

Neuerung seit 19.01.2013:

Stufenweiser Aufstieg von A1 auf A2 bzw. A2 auf A

Bei der Erweiterung der Klasse A1 auf A2 oder der Klasse A2 auf A bedarf es jeweils nur einer praktischen Prüfung, soweit der Bewerber zum Zeitpunkt der Erteilung der jeweiligen Fahrerlaubnis für:
1. Die Fahrerlaubnis der Klasse A2 seit mindestens zwei Jahren Inhaber der Fahrerlaubnis der Klasse A1 und
2. Die Fahrerlaubnis der Klasse A seit mindestens zwei Jahren Inhaber der Fahrerlaubnisklasse A2 ist (Aufstieg).
Die Vorschriften über die Ausbildung sind nicht anzuwenden. Bewerber um eine Fahrerlaubnis der Klasse A2, die Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse B oder einer ihr entsprechenden Fahrerlaubnis sind, die bis zum 31. März 1980 erteilt worden ist, wird diese Fahrerlaubnis unter der Voraussetzung erteilt, dass sie ihre Befähigung in einer praktischen Prüfung nachgewiesen haben.
Die Prüfungen werden von einem amtlich anerkannten Schachverständigen oder Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr abgenommen.