29.06.2020 

Zwischenbilanz für den Landkreis – Fallzahlen in den Kommunen

Mit Stand Montag, 13.07.20, 15:00 Uhr ist im Landkreis Traunstein noch eine Personen (exklusive der wieder Genesenen und Verstorbenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 1218 Personen sind wieder genesen, 88 Personen verstorben. Die Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung. Seit der letzten Veröffentlichung der Fallzahlen in den Kommunen am 06.07.20 ist im Landkreis Traunstein eine Neuinfektion aufgetreten. Innerhalb der Fallzahlenbereiche hat sich daher keine Veränderung ergeben.

 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Pittenhart

1.820

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Chieming

4.939

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Bergen

4.923

 

Fridolfing

4.362

 

 

 

 

 

Grabenstätt

4.391

Inzell

4.854

Obing

4.303

Ruhpolding

7.048

Seeon-Seebruck

4.480

Tacherting

5.745

Übersee

5.019

Unterwössen

3.577

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

151-175 Fälle

Trostberg

11.214

 

176-200 Fälle

Traunreut

20.998

Traunstein

20.485

Stand: 06.07.2020

Mit Stand Montag, 06.07.20, 15:00 Uhr sind im Landkreis Traunstein noch 7 Personen (exklusive der wieder Genesenen und Verstorbenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 1211 Personen sind wieder genesen, 88 Personen verstorben. Die Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung. Seit der letzten Veröffentlichung der Fallzahlen in den Kommunen am 29.06.20 ist im Landkreis Traunstein eine Neuinfektion aufgetreten. Am Donnerstag, den 02.07.2020 wurde zudem eine umfassende Datenüberprüfung vorgenommen (geschieht derzeit an allen Gesundheitsämtern in Bayern). Die Fallzahlen seit Beginn der Pandemie wurden entsprechend bereinigt. Unter anderem wurden dabei bestätigte Fälle dem Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes an ihrem Hauptwohnsitz zugeordnet, die aufgrund ihres Aufenthaltes am Zweitwohnsitz im Landkreis Traunstein nach der Infektion zunächst hier betreut und erfasst wurden. Innerhalb der Fallzahlenbereiche hat sich daher eine Veränderung ergeben (Rückstufung der Gemeinde Pittenhart in den Fallzahlenbereich 0-10).

 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Pittenhart

1.820

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Chieming

4.939

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Bergen

4.923

 

Fridolfing

4.362

 

 

 

 

 

Grabenstätt

4.391

Inzell

4.854

Obing

4.303

Ruhpolding

7.048

Seeon-Seebruck

4.480

Tacherting

5.745

Übersee

5.019

Unterwössen

3.577

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

151-175 Fälle

Trostberg

11.214

 

176-200 Fälle

Traunreut

20.998

Traunstein

20.485

Stand: 29.06.2020

Mit Stand Montag, 29.06.20, 15:00 Uhr sind im Landkreis Traunstein noch 53 Personen (exklusive der wieder Genesenen und Verstorbenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 1190 Personen sind wieder genesen, 88 Personen verstorben. Die Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung. Seit der letzten Veröffentlichung der Fallzahlen in den Kommunen am 22.06.20 ist im Landkreis Traunstein eine Neuinfektion aufgetreten. Innerhalb der Fallzahlenbereiche haben sich keine Veränderungen ergeben.

 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Chieming

4.939

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Pittenhart

1.820

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Bergen

4.923

 

Fridolfing

4.362

 

 

 

 

 

Grabenstätt

4.391

Inzell

4.854

Obing

4.303

Ruhpolding

7.048

Seeon-Seebruck

4.480

Tacherting

5.745

Übersee

5.019

Unterwössen

3.577

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

151-175 Fälle

Trostberg

11.214

 

176-200 Fälle

Traunreut

20.998

Traunstein

20.485

 

 

Stand 22.06.2020

Mit Stand Montag, 22.06.20, 15:00 Uhr sind im Landkreis Traunstein noch 67 Personen (exklusive der wieder Genesenen und Verstorbenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 1175 Personen sind wieder genesen, 88 Personen verstorben. Die Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung. Seit der letzten Veröffentlichung der Fallzahlen in den Kommunen am 15.06.20 sind im Landkreis Traunstein insgesamt vier Neuinfektionen aufgetreten. Innerhalb der Fallzahlenbereiche haben sich keine Veränderungen ergeben.

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Chieming

4.939

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Pittenhart

1.820

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Bergen

4.923

 

Fridolfing

4.362

 

 

 

 

 

Grabenstätt

4.391

Inzell

4.854

Obing

4.303

Ruhpolding

7.048

Seeon-Seebruck

4.480

Tacherting

5.745

Übersee

5.019

Unterwössen

3.577

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

151-175 Fälle

Trostberg

11.214

 

176-200 Fälle

Traunreut

20.998

Traunstein

20.485

 

Die Fallzahl in einer Kommune lässt keine generellen Rückschlüsse auf die Ansteckungsquote oder die „Ansteckungsgefahr“ vor Ort zu. Denn die Zahl sagt beispielsweise nichts darüber aus, wo sich eine Person mit dem Virus infiziert hat (ob im Gemeindegebiet oder nicht). Zudem sagen die Zahlen nichts über den Zusammenhang einer Ansteckung aus, also ob sich mehrere Personen beispielsweise unabhängig voneinander infiziert haben oder ob sich mehrere Personen innerhalb einer Familie infiziert haben. Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, sich und ihre Mitmenschen bestmöglich zu schützen – und zwar unabhängig von ihrem Wohnort. Wir appellieren an alle Bürger, die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln zu beachten und sich an die mit den Erleichterungen einhergehenden Schutzmaßnahmen zu halten (Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV, Maskenempfehlung im öffentlichen Raum). 

 

Stand 22.06.2020

Mit Stand Montag, 15.06.20, 15:00 Uhr sind im Landkreis Traunstein noch 114 Personen (exklusive der wieder Genesenen und Verstorbenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 1125 Personen sind wieder genesen, 87 Personen verstorben. Die Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung. Seit der letzten Veröffentlichung der Fallzahlen in den Kommunen am 08.06.20 sind im Landkreis Traunstein insgesamt drei Neuinfektionen aufgetreten. Innerhalb der Fallzahlenbereiche haben sich keine Veränderungen ergeben.

 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Chieming

4.939

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Pittenhart

1.820

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Bergen

4.923

 

Fridolfing

4.362

 

 

 

 

 

Grabenstätt

4.391

Inzell

4.854

Obing

4.303

Ruhpolding

7.048

Seeon-Seebruck

4.480

Tacherting

5.745

Übersee

5.019

Unterwössen

3.577

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

151-175 Fälle

Trostberg

11.214

 

176-200 Fälle

Traunreut

20.998

Traunstein

20.485

 

Die Fallzahl in einer Kommune lässt keine generellen Rückschlüsse auf die Ansteckungsquote oder die „Ansteckungsgefahr“ vor Ort zu. Denn die Zahl sagt beispielsweise nichts darüber aus, wo sich eine Person mit dem Virus infiziert hat (ob im Gemeindegebiet oder nicht). Zudem sagen die Zahlen nichts über den Zusammenhang einer Ansteckung aus, also ob sich mehrere Personen beispielsweise unabhängig voneinander infiziert haben oder ob sich mehrere Personen innerhalb einer Familie infiziert haben. Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, sich und ihre Mitmenschen bestmöglich zu schützen – und zwar unabhängig von ihrem Wohnort. Wir appellieren an alle Bürger, die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln zu beachten und sich an die mit den Erleichterungen einhergehenden Schutzmaßnahmen zu halten (Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV, Maskenempfehlung im öffentlichen Raum). 

 

Stand 08.06.2020

Mit Stand Montag, 08.06.20, 15:00 Uhr sind im Landkreis Traunstein noch 141 Personen (exklusive der wieder Genesenen und Verstorbenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 1095 Personen sind wieder genesen, 87 Personen verstorben. Die Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung. Seit der letzten Veröffentlichung der Fallzahlen in den Kommunen am 02.06.20 sind im Landkreis Traunstein insgesamt fünf Neuinfektionen aufgetreten. Innerhalb der Fallzahlenbereiche haben sich keine Veränderungen ergeben.

 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Chieming

4.939

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Pittenhart

1.820

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Bergen

4.923

 

Fridolfing

4.362

 

 

 

 

 

Grabenstätt

4.391

Inzell

4.854

Obing

4.303

Ruhpolding

7.048

Seeon-Seebruck

4.480

Tacherting

5.745

Übersee

5.019

Unterwössen

3.577

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

151-175 Fälle

Trostberg

11.214

 

176-200 Fälle

Traunreut

20.998

Traunstein

20.485

 

Die Fallzahl in einer Kommune lässt keine generellen Rückschlüsse auf die Ansteckungsquote oder die „Ansteckungsgefahr“ vor Ort zu. Denn die Zahl sagt beispielsweise nichts darüber aus, wo sich eine Person mit dem Virus infiziert hat (ob im Gemeindegebiet oder nicht). Zudem sagen die Zahlen nichts über den Zusammenhang einer Ansteckung aus, also ob sich mehrere Personen beispielsweise unabhängig voneinander infiziert haben oder ob sich mehrere Personen innerhalb einer Familie infiziert haben. Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, sich und ihre Mitmenschen bestmöglich zu schützen – und zwar unabhängig von ihrem Wohnort. Wir appellieren an alle Bürger, die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln zu beachten und sich an die mit den Erleichterungen einhergehenden Schutzmaßnahmen zu halten (Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV, Maskenempfehlung im öffentlichen Raum). 

 

 

Stand 02.06.2020

 

Mit Stand Dienstag, 02.06.20, 15:00 Uhr sind im Landkreis Traunstein noch 146 Personen (exklusive der wieder Genesenen und Verstorbenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 1085 Personen sind wieder genesen, 87 Personen verstorben. Die Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung.

 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Chieming

4.939

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Pittenhart

1.820

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Bergen

4.923

 

Fridolfing

4.362

 

 

 

 

 

Grabenstätt

4.391

Inzell

4.854

Obing

4.303

Ruhpolding

7.048

Seeon-Seebruck

4.480

Tacherting

5.745

Übersee

5.019

Unterwössen

3.577

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

151-175 Fälle

Trostberg

11.214

 

176-200 Fälle

Traunreut

20.998

Traunstein

20.485

 

Die Fallzahl in einer Kommune lässt keine generellen Rückschlüsse auf die Ansteckungsquote oder die „Ansteckungsgefahr“ vor Ort zu. Denn die Zahl sagt beispielsweise nichts darüber aus, wo sich eine Person mit dem Virus infiziert hat (ob im Gemeindegebiet oder nicht). Zudem sagen die Zahlen nichts über den Zusammenhang einer Ansteckung aus, also ob sich mehrere Personen beispielsweise unabhängig voneinander infiziert haben oder ob sich mehrere Personen innerhalb einer Familie infiziert haben. Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, sich und ihre Mitmenschen bestmöglich zu schützen – und zwar unabhängig von ihrem Wohnort. Wir appellieren an alle Bürger, die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln zu beachten und sich an die mit den Erleichterungen einhergehenden Schutzmaßnahmen zu halten (Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV, Maskenempfehlung im öffentlichen Raum). 

 

Stand 25.05.20

Mit Stand Montag, 25.05.20, 15:00 Uhr sind im Landkreis Traunstein noch 147 Personen (exklusive der wieder Genesenen und Verstorbenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 1063 Personen sind wieder genesen, 86 Personen verstorben. Die Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung – sie kann also nur wachsen oder gleichbleiben.

 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Chieming

4.939

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Pittenhart

1.820

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Bergen

4.923

 

Fridolfing

4.362

 

 

 

 

 

Grabenstätt

4.391

Inzell

4.854

Obing

4.303

Ruhpolding

7.048

Seeon-Seebruck

4.480

Tacherting

5.745

Übersee

5.019

Unterwössen

3.577

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

126-150 Fälle

Trostberg

11.214

 

 

 

151-175 Fälle

Traunreut

20.998

 

176-200 Fälle

Traunstein

20.485

 

Allgemein:

  • Die Fallzahl in einer Kommune lässt keine generellen Rückschlüsse auf die Ansteckungsquote oder die „Ansteckungsgefahr“ vor Ort zu. Denn die Zahl sagt beispielsweise nichts darüber aus, wo sich eine Person mit dem Virus infiziert hat (ob im Gemeindegebiet oder nicht).
  • Zudem sagen die Zahlen nichts über den Zusammenhang einer Ansteckung aus, also ob sich mehrere Personen beispielsweise unabhängig voneinander infiziert haben oder ob sich mehrere Personen innerhalb einer Familie infiziert haben.
  • Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, sich und ihre Mitmenschen bestmöglich zu schützen – und zwar unabhängig von ihrem Wohnort.
  • Wir appellieren an alle Bürger, die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln zu beachten und sich an die mit den Erleichterungen einhergehenden Schutzmaßnahmen zu halten (Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV, Maskenempfehlung im öffentlichen Raum). 

 

Stand 18.05.2020

Mit Stand Montag, 18.05.20, 15:00 Uhr sind im Landkreis Traunstein noch 179 Personen (exklusive der wieder Genesenen und Verstorbenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 1015 Personen sind wieder genesen, 84 Personen verstorben. Die Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung – sie kann also nur wachsen oder gleichbleiben.

 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Pittenhart

1.820

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Chieming

4.939

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Bergen

4.923

 

Fridolfing

4.362

 

 

 

 

 

Grabenstätt

4.391

Inzell

4.854

Obing

4.303

Ruhpolding

7.048

Seeon-Seebruck

4.480

Tacherting

5.745

Übersee

5.019

Unterwössen

3.577

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

126-150 Fälle

Trostberg

11.214

 

 

 

151-175 Fälle

Traunreut

20.998

 

176-200 Fälle

Traunstein

20.485

 

Allgemein:

  • Wir gehen mit jedem Fall verantwortungsbewusst um, gerade was den Patienten- und Persönlichkeitsschutz anbelangt. Wir setzen auf die direkte und unmittelbare Information der tatsächlich betroffenen Personen durch das Gesundheitsamt. Auf diese Weise sind Gesundheits- und Patientenschutz gleichermaßen bestmöglich gewährleistet.
  • Die Fallzahl in einer Kommune lässt keine generellen Rückschlüsse auf die Ansteckungsquote oder die „Ansteckungsgefahr“ vor Ort zu. Denn die Zahl sagt beispielsweise nichts darüber aus, wo sich eine Person mit dem Virus infiziert hat (ob im Gemeindegebiet oder nicht). Zudem sagen die Zahlen nichts über den Zusammenhang einer Ansteckung aus, also ob sich mehrere Personen beispielsweise unabhängig voneinander infiziert haben oder ob sich mehrere Personen innerhalb einer Familie infiziert haben.
  • Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, sich und ihre Mitmenschen bestmöglich zu schützen – und zwar unabhängig von ihrem Wohnort.
  • Wir appellieren an alle Bürger, die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln zu beachten und sich an die mit den Erleichterungen einhergehenden Schutzmaßnahmen zu halten (Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV, Maskenempfehlung im öffentlichen Raum). 

 

Stand: 11.05.2020 

Mit Stand Montag, 11.05.20, 15:00 Uhr sind im Landkreis Traunstein 319 Personen (exklusive der wieder Genesenen und Verstorbenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 871 Personen sind wieder genesen, 81 Personen verstorben. Die Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung – sie kann also nur wachsen oder gleichbleiben.

 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Pittenhart

1.820

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Bergen

4.923

 

Chieming

4.939

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Fridolfing

4.362

 

 

 

 

 

Grabenstätt

4.391

Inzell

4.854

Obing

4.303

Ruhpolding

7.048

Seeon-Seebruck

4.480

Tacherting

5.745

Übersee

5.019

Unterwössen

3.577

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

126-150 Fälle

Trostberg

11.214

 

 

 

151-175 Fälle

Traunreut

20.998

 

176-200 Fälle

Traunstein

20.485

Allgemein:

  • Wir gehen mit jedem Fall verantwortungsbewusst um, gerade was den Patienten- und Persönlichkeitsschutz anbelangt. Wir setzen auf die direkte und unmittelbare Information der tatsächlich betroffenen Personen durch das Gesundheitsamt. Auf diese Weise sind Gesundheits- und Patientenschutz gleichermaßen bestmöglich gewährleistet.
  • Die Fallzahl in einer Kommune lässt keine generellen Rückschlüsse auf die Ansteckungsquote oder die „Ansteckungsgefahr“ vor Ort zu. Denn die Zahl sagt beispielsweise nichts darüber aus, wo sich eine Person mit dem Virus infiziert hat (ob im Gemeindegebiet oder nicht). Zudem sagen die Zahlen nichts über den Zusammenhang einer Ansteckung aus, also ob sich mehrere Personen beispielsweise unabhängig voneinander infiziert haben oder ob sich mehrere Personen innerhalb einer Familie infiziert haben.
  • Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, sich und ihre Mitmenschen bestmöglich zu schützen – und zwar unabhängig von ihrem Wohnort.
  • Wir appellieren an alle Bürger, die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln zu beachten und sich an die mit den Erleichterungen einhergehenden Schutzmaßnahmen zu halten (Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV, Maskenempfehlung im öffentlichen Raum). 

 

Stand: 04.05.2020 

Mit Stand Montag, 04.05., 15.00 Uhr sind im Landkreis Traunstein 482 Personen (exklusive der wieder Genesenen) laut Testergebnis mit dem Coronavirus infiziert. 658 Personen sind wieder genesen, 69 Personen verstorben.

Aufschlüsselung der Fallzahlen in den Kommunen:
Der Fallzahlenbereiche beschreiben alle Erkrankten seit Beginn der Zählung – sie kann also nur wachsen oder gleichbleiben.

Den höchsten Anstieg der Fallzahlen verzeichnet Trostberg und Traunreut. Dies ist auf die Corona-Reihentestung in den Gemeinschaftsunterkünften für Asylbewerber der Regierung von Oberbayern zurückzuführen. Die Bewohner beider Unterkünfte unterliegen nach wie vor den Quarantänemaßnahmen und es gelten weiterhin die Zugangs- und Ausgangsbeschränkung.

 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Pittenhart

1.820

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Bergen

4.923

 

Chieming

4.939

 

Grabenstätt

4.391

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Surberg

3.408

 

Taching am See

2.130

 

Unterwössen

3.577

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Fridolfing

4.362

 

Inzell

4.854

 

Obing

4.303

 

Ruhpolding

7.048

 

Seeon-Seebruck

4.480

 

Tacherting

5.745

 

Übersee

5.019

 

 

 

51-75 Fälle

Palling

3.475

 

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

126-150 Fälle

Traunreut

20.998

 

Trostberg

11.214

 

 

 

151-175 Fälle

Traunstein

20.485

 

Allgemein:

  • Wir gehen mit jedem Fall verantwortungsbewusst um, gerade was den Patienten- und Persönlichkeitsschutz anbelangt. Wir setzen auf die direkte und unmittelbare Information der tatsächlich betroffenen Personen durch das Gesundheitsamt. Auf diese Weise sind Gesundheits- und Patientenschutz gleichermaßen bestmöglich gewährleistet.
  • Die Fallzahl in einer Kommune lässt keine generellen Rückschlüsse auf die Ansteckungsquote oder die „Ansteckungsgefahr“ vor Ort zu. Denn die Zahl sagt beispielsweise nichts darüber aus, wo sich eine Person mit dem Virus infiziert hat (ob im Gemeindegebiet oder nicht). Zudem sagen die Zahlen nichts über den Zusammenhang einer Ansteckung aus, also ob sich mehrere Personen beispielsweise unabhängig voneinander infiziert haben oder ob sich mehrere Personen innerhalb einer Familie infiziert haben.
  • Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, sich und ihre Mitmenschen bestmöglich zu schützen – und zwar unabhängig von ihrem Wohnort.
  • Wir appellieren an alle Bürger, die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln zu beachten und sich an die Ausgangsbegrenzungen sowie an die mit den Erleichterungen einhergehenden Schutzmaßnahmen zu halten (Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV, Maskenempfehlung im öffentlichen Raum). 

 

Stand: 26.04.2020 

Im Rahmen einer ersten Zwischenbilanz hat das Gesundheitsamt in den vergangenen Tagen eine tiefergehende Analyse zu den Fallzahlen der Corona-Pandemie im Landkreis Traunstein erstellt. Hierzu gehört eine gruppierte Aufschlüsselung der Fallzahlen in den Kommunen (Stand 26.04.2020). 

Fallzahlbereich

Gemeinde

Einwohnerzahl 

jeweils 0-10 Fälle

Engelsberg

2.607

 

Kienberg

1.423

 

Nußdorf

2.466

 

Petting

2.334

 

Pittenhart

1.820

 

Reit im Winkl

2.315

 

Schnaitsee

3.654

 

Schleching

1.837

 

Staudach-Egerndach

1.162

 

Vachendorf

1.832

 

Wonneberg

1.553

 

 

 

11-25 Fälle

Bergen

4.923

 

Chieming

4.939

 

Grabenstätt

4.391

 

Grassau

6.878

 

Kirchanschöring

3.355

 

Marquartstein

3.248

 

Surberg

3.408

 

Tacherting

5.745

 

Taching am See

2.130

 

Unterwössen

3.577

 

Waging am See

7.053

 

 

 

26-50 Fälle

Altenmarkt a. d. Alz

4.149

 

Fridolfing

4.362

 

Inzell

4.854

 

Obing

4.303

 

Palling

3.475

 

Ruhpolding

7.048

 

Seeon-Seebruck

4.480

 

Übersee

5.019

 

 

 

51-75 Fälle

Siegsdorf

8.371

 

Tittmoning

5.803

 

 

 

76-100 Fälle

Trostberg

11.214

 

 

 

100-125 Fälle

Traunreut

20.998

 

 

 

151-175 Fälle

Traunstein

20.485

 

Hierzu Dr. Wolfgang Krämer, Leiter des Staatlichen Gesundheitsamtes Traunstein:

  • Die Fallzahlen steigen nicht zuletzt seit der Einrichtung des Testzentrums des Landkreises am Kreisbauhof. Hier können zusätzlich zu den bisherigen Testkapazitäten im Landkreis pro Tag bis zu 100 Personen getestet werden. Gleichzeitig erfolgen die Tests sehr zielgerichtet, da nur Personen getestet werden, bei denen ein Arzt zuvor einen COVID-19-Verdacht diagnostiziert hat.
  • Zudem werden seit geraumer Zeit vermehrt Tests in Alten- und Pflegeheimen sowie in Asylunterkünften durchgeführt.
  • Darüber hinaus nimmt mittlerweile mehr als die Hälfte der niedergelassenen Ärzte im Landkreis Traunstein selbst Testungen vor.
  • Insgesamt hat sich durch die genannten Maßnahmen die Zahl der durchgeführten Tests im Landkreis Traunstein massiv erhöht.  
  • Die Fallzahl in einer Kommune lässt keine generellen Rückschlüsse auf die Ansteckungsquote oder die „Ansteckungsgefahr“ vor Ort zu. Denn die Zahl sagt beispielsweise nichts darüber aus, wo sich eine Person mit dem Virus infiziert hat (ob im Gemeindegebiet oder nicht). Zudem sagen die Zahlen nichts über den Zusammenhang einer Ansteckung aus, also ob sich mehrere Personen beispielsweise unabhängig voneinander infiziert haben oder ob sich mehrere Personen innerhalb einer Familie infiziert haben.
  • Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, sich und ihre Mitmenschen bestmöglich zu schützen – und zwar unabhängig von ihrem Wohnort.
  • Wir appellieren an alle Bürger, die allgemeinen Verhaltens- und Hygieneregeln zu beachten und sich an die Ausgangsbegrenzungen sowie an die mit den ersten Erleichterungen einhergehenden Schutzmaßnahmen zu halten (Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV, Maskenempfehlung im öffentlichen Raum). 
  • Wir gehen mit jedem Fall verantwortungsbewusst um, gerade was den Patienten- und Persönlichkeitsschutz anbelangt. Wir setzen auf die direkte und unmittelbare Information der tatsächlich betroffenen Personen durch das Gesundheitsamt. Auf diese Weise sind Gesundheits- und Patientenschutz gleichermaßen bestmöglich gewährleistet.
  • Jede Form von Veröffentlichung, die zur Identifizierung der betroffenen Personen beiträgt, trägt die Gefahr von sozialer Ausgrenzung und Stigmatisierung in sich. Wir sprechen hier aus Erfahrung.
  • Die Veröffentlichung der Fallzahlen nach Kommunen wird künftig wöchentlich aktualisiert. 

 

Die Ausgangsbegrenzungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gelten vorerst weiter bis zum 04. Mai 2020. Gleichzeitig sind heute (27. April 2020) weitere vorsichtige Erleichterungen in Kraft getreten. Beispielsweise dürfen Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 Quadratmetern wieder öffnen. Das Gesundheitsamt Traunstein und führende Mediziner im Landkreis weisen mit Nachdruck darauf hin, dass diese Erleichterungen mit neuen Schutzmaßnahmen einhergehen. Hierzu gehört vor allem die Pflicht, in allen Geschäften und im Öffentlichen Personennahverkehr einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.    

Prof. Dr. med. Thomas Glück, Chefarzt im Kreisklinikum Trostberg, betont: „Wir empfehlen zusätzlich das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Öffentlichkeit. Auch schon durch eine sogenannte ‚Community-Maske‘ können die infektiösen Tröpfchen, die man z.B. beim Sprechen, Husten oder Niesen ausstößt, abgefangen werden. Wichtig ist auf jeden Fall die zentralen Verhaltens- und Hygieneregeln weiterhin konsequent einzuhalten.“ Darunter fallen eine gute Händehygiene, Einhalten von Husten- und Niesregeln und das Abstandhalten (mindestens 1,5 Meter) als die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen. „Jeder Einzelne kann durch sein Verhalten dazu beitragen, die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Gerade angesichts der ersten Lockerungen dürfen mit der eigenen Vorsicht und Umsicht nicht nachlassen. Eine neue Sorglosigkeit könnte uns wieder weit zurückwerfen. Und ein Rückfall hätte dann erheblich stärkere Wirkungen als das, was wir bisher diskutiert und an Maßnahmen umgesetzt haben“, so Prof. Dr. Glück.

« zurück zur Übersicht