Informationen zum elektronischen Widerspruch / Rechtsbehelf

Seit dem 01.02.2003 gibt es die Möglichkeit, einen Widerspruch nicht nur per Brief, sondern auch per Email einzureichen. Zu beachten ist, dass diese Email aber mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz (SigG) versehen sein muss. Eine einfache Email genügt hier nicht. Ein Widerspruch, der per Email ohne elektronische Signatur eingereicht wird, ist unzulässig und kann daher nicht berücksichtigt werden.

Bitte senden Sie Ihren elektronischen Widerspruch mit qualifizierter elektronischer Signatur nach dem SigG an poststelle@lra-ts.de-mail.de. Bitte beachten Sie, dass Anhänge in den Formaten *.doc oder *.xls von unserer Firewall geblockt werden. Senden Sie bitte notwendige Anhänge daher in den Formaten *.docx, *.xlsx oder *.pdf. Es ist auch möglich, die Erklärung des Widerspruchs auf elektronischem Wege zu senden und eventuelle Dokumente in Papierform nachzureichen. Die nachgereichten Dokumente müssen uns nicht innerhalb der Widerspruchsfrist erreichen, sollten aber, um eine vollumfängliche Prüfung Ihrer Argumente zu ermöglichen, unverzüglich übermittelt werden.

Informationen dazu, wie Sie eine qualifizierte elektronische Signatur erzeugen können, finden Sie beispielsweise bei der Bundesnetzagentur oder bei anderen seriösen Informationsportalen.