Chiemgauer Kulturtage

Die Chiemgauer Kulturtage

Seit 2014 dienen die Chiemgauer Kulturtage als Plattform für regionale Kultur und zur Vernetzung von Kulturschaffenden. Das Festival bietet eine breite Palette der hiesigen Kultur, von bildender und darstellender Kunst über Konzerte bis hin zu Mitmachaktionen für Groß und Klein. Besonderer Wert wird auf Projekte mit inklusivem Ansatz gelegt. Die Pandemie bedingte Unterbrechung haben wir genutzt, um das Format in Teilen neu zu denken. So sollen sich die Kulturtage zukünftig über einen längeren Zeitraum erstrecken. Dadurch werden terminliche Überschneidungen vermieden, jahreszeitliche Bezüge ermöglicht sowie die Organisation und Abwicklung entzerrt. Die Kulturtage werden jeweils ein Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchten, um in der Gesamtschau nach und nach wesentliche Aspekte unserer Kulturlandschaft herauszuheben. Nicht immer werden alle Kulturschaffenden zu einem Thema einzeln etwas beitragen können. Aber oft ergeben sich gerade unter diesem Vorzeichen ungewöhnliche, kreative und anregende Kooperationen.

 

SALZ REICH – das Thema der Chiemgauer Kulturtage 2023/24

Aus aktuellem Anlass haben die nächsten Kulturtage den Titel „SALZ REICH“. Sie stehen damit im Zusammenhang mit dem langfristigen Ziel der gesamten Region, für das Thema der „Alpinen Salzregion Südostbayern - Salzburg“ die Anerkennung als UNESCO-Welterbe zu erhalten. Um ausreichend Vorlaufzeit zu gewähren, werden sie sich auf die Jahre 2023/24 erstrecken. Der längere Zeitraum hängt auch mit der Bedeutung des Themas für unsere Region zusammen. Wir freuen uns auf eine große Bandbreite aus allen Bereichen der Bildenden und Darstellenden Kunst, auf Ausstellungen, Konzerte, Theater, Tanz, Sonderveranstaltungen, Führungen, Dokumentationen oder Vorträge, gern auch von und mit Kindern, Jugendlichen und Menschen aus sozialen Einrichtungen.

 

Auftakt am 29. Juni 2022 im Landratsamt Traunstein, Papst-Benedikt-XVI.-Platz um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal

Das erste große Treffen der Kulturtage-Partner startet am 29. Juni im Landratsamt Traunstein mit einem ca. 45-minütigen Vortrag über die UNESCO-Bewerbung, die 2021 von den Landkreisen Traunstein, Rosenheim und Berchtesgadener Land ins Rennen geschickt wurde. Anita Kuisle, die in ihrem „Büro für Technikgeschichte“ im Spannungsfeld von Technik und Industrie, Denkmalpflege, Museum und Forschung arbeitet, ist für die Erstellung des Traunsteiner UNESCOKonzepts verantwortlich und informiert anschaulich über Inhalt, Voraussetzung und Bedeutung der Bewerbung. Anschließend werden das neue Konzept der Kulturtage sowie die ersten Projektideen vorgestellt. Projekte, die noch einen Ort suchen, sowie Institutionen, die noch auf der Suche nach Ideen sind, finden hier eine ideale Gelegenheit zur Vernetzung.

 

Bei Rückfragen steht Ihnen das Team vom Sachgebiet Kultur und Heimatpflege gern zur Verfügung: Ansprechpartnerin ist Dr. Birgit Löffler, Tel.: 0861 58-324, birgit [dot] loefflerattraunstein [dot] bayern oder Herr Stephan Hüfner, Tel.: 0861 58-7185, stephan [dot] huefnerattraunstein [dot] bayern

 

Finanzplan SALZ REICH Blanko

Projektbewerbung SALZ REICH Blanko

Verwendungsnachweis SALZ REICH Blanko

Sachgebiet:
Kultur und Heimatpflege
Adresse:

Landratsamt Traunstein
SG 3.21
Papst-Benedikt-XVI.-Platz
83278 Traunstein

Zentraler Servicebereich:
Tel.: 0861 58 - 324 oder -7185

Stellvertreter der Sachgebietsleitung

Hüfner Stephan
Tel: 0861 58 - 7185
Zimmernummer:
M 2.25

Sachgebietsleitung

Löffler Birgit, Dr.
Tel: 0861 58 - 324
Zimmernummer:
M 2.24

Abteilungsleitung

Huber Paul
Zimmernummer:
A.216
E-Mail:  paul.huber at traunstein.bayern

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag: 13:30 - 16:00 Uhr
Um telefonische Terminvereinbarung wird im Vorfeld gebeten.

Wirtschaft
Wirtschaftsregion Chiemgau
Urlaubsregion Chiemgau
Regionalität
Nachhaltigkeit
RAL Gütezeichen

Bankverbindung
Kreissparkasse Traunstein
IBAN: DE96 7105 2050 0000 0000 18
BIC: BYLADEM1TST
Landratsamt Traunstein
Papst-Benedikt-XVI.-Platz
83278 Traunstein
Telefonvermittlung: 0861 58 0
Telefax: 0861 58 9449

Servicezeiten
Mo-Fr: 08:00 bis 12:00 Uhr
Mo-Do: 13:30 bis 16:00 Uhr